Flyer

Wettbewerbe

 

Interner Bereich

 

 

Flugschüler Marc startet Solo durch

Nachdem Marc Hornstein bei den Flügen mit Fluglehrer zahlreich bewiesen hat, dass er sauber starten und landen und dazwischen die Platzrunde ordentlich fliegen kann, hieß es am Fronleichnamsdonnerstag: Alleinflug für Marc? Check! Nachdem Fluglehrer Bernhard Reisser sich bei einem gemeinsamen Flug mit seinem Schützling nochmals von dessen Fähigkeiten hat überzeugen lassen, durfte unser Marc zu drei Solorunden über dem Platz starten. Diese hat er auch prompt mit Bravour gemeistert. Einen wunderschönen, typischen „Fliegerstrauß“ hat er direkt nach der letzten Landung überreicht bekommen. Am Abend wurde dann noch die altbekannte Tradition vollzogen: jeder der anwesenden Vereinskameraden hat unserem neuen Alleinflieger einen Klaps auf den Allerwertesten verpasst, um dessen „Thermikgefühl“ zu sensibilisieren - eine alte Tradition unter Segelfliegern nach dem ersten Alleinflug.
Wir wünschen unserem Marc Hornstein allzeit gute Landungen und weiterhin viel Erfolg in der Segelflugausbildung!