Flyer

Wettbewerbe

 

Interner Bereich

 

 

Wetterlage erfolgreich genutzt

Eine für Segelflieger sehr günstige Wetterlage ergab sich am gestrigen Montag. Die Vorhersage sagte sehr gute thermische Bedingungen voraus und somit vielversprechende Flüge. Zwar wird bei uns am Platz in der Regel nur an Wochenenden und Feiertagen geflogen, eine solche Wetterlage wird aber dennoch nicht ignoriert. Dank unserer Schlepppilotin Chris Henninger konnten die Segelflugpiloten Michael Bolz, Felix Hädicke und Manfred Henninger gestern sehr erfolgreiche Flüge absolvieren.
Manfred Henninger erflog eine Strecke von 551 km, flog zunächst an den Brombachseen vorbei nach Regensburg, wendete in Richtung Südwesten, vorbei an Ingolstadt und Augsburg bis Thannhausen und querte als letztes die Alb vorbei an Ulm nordwärts zurück auf unseren Flugplatz.
Felix Hädicke und Michael Bolz starteten nacheinander und flogen große Teile gemeinsam im Team bis kurz vor Regensburg und anschließend auf die Alb. Felix flog bis nach Dillingen an der Donau und anschließend heimwärts und erreichte ebenso beachtliche 515 km. Michael flog bis nach Heidenheim an der Brenz um danach nochmal bis kurz vor Weinheim im Rheintal zu fliegen. Die magische Grenze von 500 km hat er mit 492 km nur knapp verfehlt - nichts desto trotz eine starke Leistung für den dieses Jahr durchstartenden Jungpiloten! Alle drei waren mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 95 km/h flott unterwegs.
Dank neuer Livetracking-Technologien konnten die anderen Vereinskameraden, die diesen Montag auf der Arbeit, in der Schule oder der Uni verbrachten, die Flüge der drei Piloten den ganzen Tag über verfolgen. Sinnvolle Planung, neue Technik, vor allem aber die Bereitschaft zum Teamwork haben unseren Hobbypiloten einen spannenden und flugreichen Montag verschafft. Und mit Sicherheit einen schweren Einstieg in den Alltag am Dienstag