Wettbewerbe

 

Interner Bereich

 

 

Erfolgreiches Wochenende in der 2. Bundesliga

Dieses Wochenende hat das Wettergeschehen in Deutschland den Segelflug stark im Griff gehabt. Nachdem der Samstag sehr durchwachsen und kaum fliegbar war, mussten wir den Sonntag nutzen, um in der 13. Runde der 2. Segelflug-Bundesliga zu punkten. Bei insgesamt 19 Runden geht es langsam dem Ende der Saison entgegen und so musste am Sonntag nochmal gut taktiert werden. Nachdem Sonntagvormittag die Wolken tief hingen und es zwischendurch sogar noch regnete, mussten die Piloten viel Geduld und Zuversicht aufbringen und das angekündigte Wetterfenster am Spätnachmittag abwarten.

Unerwartet ist es am schönsten...

Die Piloten Michale Bolz und Frank Steinbrenner machten sich gegen 15:00Uhr startklar, um für die Bundesliga Wertung Punkte zu sammeln bzw. zu erfliegen. Mit der Sonne kam auch unser Willi (90) auf den Flugplatz, um uns bei den Vorbereitungen zu helfen. Kurzerhand entschloss er aber ein Angebot unseres Vorstands Manfred Henninger im Doppelsitzigem Segelflugzeug mitzufliegen anzunehmen.
Gesagt getan:
157 Jahre geballte Erfahrung saßen also jetzt im Doppelsitzer. Die beiden hatten ein Heidenspaß welcher mit beachtlichem Erfolg war am Abend belohnt wurde. Wir sind stolz auf unseren Kameraden Willi Zürn und wünschen ihm weiterhin viele Flugstunden inmitten seiner Freunde.
Ergebnis:
Runde 13 - Platz 3
Tabelle nach Runde 13 - Platz 9
Unsere 3 schnellsten Piloten:
Manfred Henninger & Willi Zürn (Doppelsitzer), Michael Bolz, Frank Steinbrenner


Fliegerlager

Auch in diesem Jahr steht das traditionelle Fliegerlager auf dem Segelfluggelände in Möckmühl-Korb an. In den ersten zwei Sommerferienwochen, von 27. Juli bis 10. August, campieren wir zusammen mit unseren Familien auf dem Flugplatz. Bei gutem Wetter wird tagsüber geflogen – sowohl mit den Segel- als auch Motorflugzeugen. Auf diese Zeit freuen sich nicht nur die Flugschüler, die nun wieder viel Gelegenheit bekommen zu üben und somit ihrem Schein entgegen zu arbeiten. Auch die geübten Piloten kommen voll auf ihre Kosten: Neben dem Kampf in der 2. Bundesliga stehen lange und ausgiebige Flüge von vielen hundert Kilometern bevor. Das Besondere am Fliegerlager ist aber nicht nur die Fliegerei an sich, sondern auch die Gemeinschaft, die in einem Fliegerlager entsteht. Beim gemeinsamen Essen, am Lagerfeuer und im „normalen“ Flugbetrieb wächst die Vereinsfamilie zusammen und erlebt eine sehr harmonische und freundschaftliche Zeit miteinander.
Auch fluginteressiert? In der Zeit des Fliegerlagers, aber auch an jedem Sonn- und Feiertag bei gutem Wetter, sind Interessierte gerne auf dem Segelfluggelände in Möckmühl-Korb gesehen. Einfach vorbeikommen, mitfliegen und vielleicht auch schon bald ein Teil der Vereinsgemeinschaft werden!